Der Juli 2017 bei Sky steckt voller exklusiver Doku-Highlights, die als deutsche Erstausstrahlungen auf Sky Arts HD laufen. Sky Arts präsentiert durch eine Mischung aus Dokumentationen und biografischen Geschichten einzelner Künstler ein sehr interessantes und bildendes Alternativprogramm im Sommer. So wirft der Zuschauer bei der Serie „Writers Room“ zum Beispiel einen exklusiven Blick hinter die Kulissen beliebter Serienproduktionen wie „Game of Thrones“ oder „Breaking Bad“. Dazu kommen besondere Programminhalte wie „Pianomania“, eine Rubrik in der Sky Arts wöchentlich Beiträge aus dem Bereich Musik und Klavier zeigt. Alle Sendungen werden linear auf Sky Arts HD ausgestrahlt und sind über Sky On Demand, Sky Go sowie Sky Ticket abrufbar.

Ein Blick hinter die Kulissen mit Sky Arts HD

Am 04. Juli 2017 startet der kulturelle Monat bei Sky mit der Serie „Writers Room“, die einen Blick auf die Entstehung und die Entwicklung erfolgreicher Serien gewährt. Die Serie setzt den Fokus nicht auf die Schauspieler, sondern explizit auf die Kreativen, die für die Produktion der gesamten Story verantwortlich sind. In der ersten Doppelfolge werden unter anderem die Autoren sowie die Menschen hinter der Kamera von „Game of Thrones“, „Dexter“ und „Breaking Bad“ beleuchtet.
Eine Woche später, am 11. Juli 2017, sendet Sky das nächste Kultur-Highlight und beleuchtet das Phänomen Hipster näher. Die Dokumentation „Das Hipster Handbuch“ dreht sich um die weltweite Entwicklung eines Lebensstils, der weit weg vom Massenkonsum stattfindet und versucht, die oft vorherrschende pseudoüberlegene Gleichgültigkeit in der Szene darzustellen.
Am Sonntag, den 16. Juli 2017 um 20:15 Uhr, läuft ein Beitrag über den 30. Jahrestag des Pariser Museums „Musée d’Orsay“. Die Dokumentation erklärt Prozesse und organisatorische Herausforderungen, die unbemerkt von den Besuchern stattfinden, um ihnen auch in Zukunft ein unvergleichliches Kunsterlebnis zu bescheren. Das Museum ist weltweit bekannt für seine exklusive Kunstsammlung, welche Kunstwerke vom Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts beinhaltet.

Sky Arts zeigt Künstler und Wunderkinder hautnah

Ebenfalls Teil des Sky Programms im Juli sind hochkarätige biografische Dokumentationen im Bereich der Musik. Das neue wöchentliche Sonderprogramm „Pianomania“ plant am 05. Juli 2017 einen Beitrag über das erfolgreiche Klavierduo Labèque. Die Schwestern Katia und Marielle Labèque sind weltweit bekannt dafür, dass sie sich auf keinen Musikstil festlegen.
In der folgenden Woche, am 12. Juli 2017, bleibt Sky Arts der Klavierkunst treu und sendet den prämierten Dokumentarfilm „I Am Not a Rock Star“. Dieser begleitet das Wunderkind Marika Bournaki im Alter von 13 bis 21 Jahren. „I Am Not a Rockstar“ schärft den Blick für die Schwierigkeiten, die auf ein junges Ausnahmetalent zukommen, wenn es früh weltweiten Ruhm erlangt.
In der darauffolgenden Woche zeigt die Dokumentation „Mozart in London“, von der Historikerin Lucy Worsley, ein weiteres Wunderkind. Worsley berichtet über eine Visite und zudem eine der ersten Aufführungen des jungen Wolfgang Amadeus Mozarts in London. Dort traf dieser zum ersten Mal Johann Christian Bach, was sein weiteres Leben sehr prägte.
Zu guter Letzt und um das musikalische Kunst-Paket im Juli abzurunden, gibt Sky Arts einen Einblick in das Leben von Richard Davenport. „Der Piano Doktor“ erzählt die Lebensgeschichte von dem renommierten Klavierhersteller und –restaurierer aus Los Angeles. Er gibt den einzelnen Flügeln ihre optische sowie klangliche Stimme zurück und somit auch ihre individuelle Perfektion.

Sky Arts Highlights im Juli

  • 04. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „Writers Room“
  • 05. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „The Labèque Way – Katia and Marielle Labèque“
  • 11. Juli 2017 um 21:25 Uhr – „Das Hipster Handbuch“
  • 12. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „I Am Not a Rockstar“
  • 16. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „Das Musée d’Orsay“
  • 19. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „Mozart in London“
  • 26. Juli 2017 um 20:15 Uhr – „Der Piano Doktor“
Share This